Kreisverband Potsdam startet digital ins neue Jahr!

Pressemitteilung 25.01.2022

Die Mitglieder des Kreisverband Potsdam starten digital ins neue Jahr!

 

Der Kreisverband Potsdam von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist mit seinen Mitgliedern an diesem Sonntag mit einem digitalen gemeinsamen Frühstück in das neue Jahr gestartet. Das Neujahrsfrühstück im KV Potsdam ist seit vielen Jahren Tradition und dient insbesondere dem lockeren Austausch zwischen den Mitgliedern und als politischer Auftakt in das neue Jahr 2022. Pandemie-bedingt fand es bereits zum zweiten Mail nur digital statt. Dies tat der Stimmung mit musikalischer Begleitung von Robert Bernier aus dem Rechenzentrum jedoch keinen Abbruch.

Ganz besonders freuten sich die Anwesenden, dass die Potsdamer bündnisgrüne Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock es trotz ihres prall gefüllten Terminkalenders eingerichtet hatte zu kommen. Sie berichtete von ihrer neuen Aufgabe und der Arbeit der Bündnisgrünen in der Regierung. Dabei betonte sie, wie wichtig ihr der Austausch mit den Menschen vor Ort ist und wie besonders im persönlich Gespräch die Politik geerdet werde. Darüber hinaus war auch Georg Hartmann - Kandidat zur Landratswahl in Potsdam-Mittelmark - mit dabei und sprach über seinen Wahlkampf im benachbarten Kreis und die Wichtigkeit der bündnisgrüne Stimme in der Politik für wirksamen Klimaschutz auf allen Ebenen.

Carolin Herrmann, Kreisvorsitzende, sagt zum Jahresauftakt: 2021 war in jeder Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr für den Kreisverband in dem wir Vieles erreicht haben, aber auch von der Pandemie und den Impfgegner:innen in Atem gehalten wurden und immer noch werden. Viele Menschen sind im Zuge der Bundestagswahl Mitglied im Kreisverband geworden und es ist nun unsere Aufgabe diese in die politische Arbeit vor Ort mit einzubinden. Daher überprüfen wir kritisch unsere Strukturen und passen diese wo nötig an.“

Ken Gericke, Kreisvorsitzender, ergänzt: „Jetzt gilt es mehr denn je dem gestiegenen Anspruch unserer über 600 Mitglieder an eine aktive bündnisgrüne Stimme in Potsdam auch gerecht zu werden. Für 2022 haben wir uns daher vorgenommen, in der alltäglichen politischen Arbeit in den Stadt- und Ortsteilen noch sichtbarer zu werden. Auch auf die inhaltliche Arbeit wollen wir uns mithilfe von Quartalsthemen wieder mehr fokussieren. Von Januar bis März befassen wir uns insbesondere mit der Stadtentwicklung und dem Wohnen und haben bereits eine erste Veranstaltung zur Zukunft des Rechenzentrum und der Entwicklung rund um die Plantage durchgeführt.“

Kategorie

Aktuell Homepage-Artikel Pressemitteilungen KV