In Potsdam wurde 1989 die Demokratie mit errungen – heute gilt es, sie zu verteidigen

Der Kreisverband Potsdam von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN erinnert an die Friedliche Revolution

Pressemitteilung, 03.11.2023

Im Jahr 1989 zerfiel eine Diktatur. Die Menschen Potsdams demonstrierten geschlossen und gemeinsam am 4. November 1989 für Meinungs-, Presse- und Reisefreiheit. Wir als Kreisverband, von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Potsdam, möchten an diesem historischen Tag, 34 Jahre später, unsere Erinnerungen wachrufen.

Die Demonstration war ein entscheidender Wendepunkt auf dem Weg zum Mauerfall:

Dieser hatte mit offensichtlicher Wahlfälschung am 7. Mai begonnen und setzte sich fort, als Egon Krenz im Juni Zustimmung zur Niederschlagung der Demokratiebewegung in China bekundete. Im Sommer folgten die massenhafte Fluchtbewegungen in die Botschaften der Bundesrepublik und die Öffnung des Eisernen Vorhangs.

Im September gründete sich das Neue Forum. Zu seiner Vorstellung am 4. Oktober füllte sich die Babelsberger Friedrichkirche dreimal nacheinander. Am 9. Oktober in Leipzig blieben die Bereitschaftspolizisten in den Nebenstraßen auf ihren LKWs, während sich 70.000 Menschen nicht einschüchtern ließen und auf dem Ring demonstrierten. Die Atmosphäre in der DDR veränderte sich allmählich. Menschen begegneten sich offener und freundlicher, als würde ein Dunstschleier durchbrochen.

Am 4. November versammelten sich mehrere hunderttausend Menschen auf dem Alexanderplatz in Berlin und etwa 20.000 auf dem heutigen Luisenplatz in Potsdam. Es war die größte Demonstration in der Geschichte Potsdams. Die Demokratie wurde erkämpft und seit zwei Jahren erinnert ein im Boden eingelassenes Denkmal auf dem Luisenplatz an diese Ereignisse.

Kreisvorsitzende Katharina Erbeldinger sagt dazu: „Wir als BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sehen uns in der Tradition der Bürgerbewegung. Schon mit unserem Name bekennen wir uns zu der Verpflichtung, die damals errungene Demokratie und ihre Werte gegen wachsende autokratische Bestrebungen und offene rechte Hetze zu verteidigen. Viele historische Daten und immer mehr Denkmäler erinnern uns daran. Wir sollten jedes davon nutzen, um dieses wertvolle Andenken lebendig zu halten und uns inspirieren zu lassen.“

Tipps:

Ihr könnt die 14 Orte der friedlichen Revolution in Potsdam selbst erkunden, mit Hilfe der kostenlosen App guidemate.com könnt ihr einen Einblick in das Potsdam von 1989 erhalten. Hier findet ihr mehr Informationen dazu.

Mehr weiterführende Informationen findet ihr auf der Website der Potsdamer Demokratiebewegung

Kategorie

Aktuell | Pressemitteilungen KV

Termine

Sitzung des Kreisvorstands (offen für Mitglieder!)

Mitglieder des Kreisverbands können beim Vorstand oder bei der Geschäftsstelle den Link zum Zoom-Meeting erfragen.

Mehr

Kreisparteirat

Mehr

AG Klimaschutz

Ort wird noch mitgeteilt. Informationen können bei der Geschäftsführung erfragt werden: gf@gruene-potsdam.de

Mehr

Sitzung des Kreisvorstands (offen für Mitglieder!)

Mitglieder des Kreisverbands können beim Vorstand oder bei der Geschäftsstelle den Link zum Zoom-Meeting erfragen.

Mehr

Sitzung des Kreisvorstands (offen für Mitglieder!)

Mitglieder des Kreisverbands können beim Vorstand oder bei der Geschäftsstelle den Link zum Zoom-Meeting erfragen.

Mehr

Treffen der AG BündnisGRÜNE Ü60

Was erwarten Potsdamer:innen von uns GRÜNEN? Wie können wir Ältere unsere Erfahrung aktiv in die Meinungsbildung unserer Partei einbringen, an die friedliche Revolution [...]

Mehr

Neujahrsfrühstück

Weitere Informationen folgen

Mehr

Sitzung des Kreisvorstands (offen für Mitglieder!)

Mitglieder des Kreisverbands können beim Vorstand oder bei der Geschäftsstelle den Link zum Zoom-Meeting erfragen.

Mehr

Kommunalwahl Potsdam 2024

NOCH

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>