Öffentliches Townhall-Meeting am 29. Mai mit Baerbock, Reintke und Lagodinsky

Potsdamer Bündnisgrüne laden zu einem Höhepunkt im EU-Wahlkampf

 

In einer hochkarätig besetzen Townhall-Veranstaltung am 29. Mai wollen die Bündnisgrünen über Vorstellungen für eine gerechte Europapolitik diskutieren. An dem Abend in der Potsdamer Schinkelhalle werden Annalena Baerbock, Terry Reintke und Sergey Lagodinsky - moderiert von Viviane Triems,  begrüßt von Benjamin Raschke und Antje Töpfer  - gemeinsam mit den Bürger*innen, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft ins Gespräch kommen.

Für die Potsdamer Bündnisgrünen ist die Townhall ein Höhepunkt im EU-Wahlkampf: “Vieles, was im europäischen Parlament beschlossen wird, hat unmittelbaren Einfluss auf unser Leben in Potsdam. Potsdam braucht Europa. Das gesellschaftliche Leben wie wir es kennen, wäre ohne den freien Arbeitsmarkt der europäischen Union nicht möglich“, sagt Jonas Höhne, Vorsitzender des Potsdamer Kreisverbands von Bündnis 90/Die Grünen. “Der Fachkräftemangel wird immer mehr zu einem Problem für unsere Wirtschaft. Deshalb ist es umso wichtiger, dass auch Geflüchtete arbeiten dürfen und einen schnellen Zugang zu Sprachkursen erhalten.”

Die direkt gewählte Potsdamer Landtagsabgeordnete Marie Schäffer mahnt:  “Die vergangenen Wochen und Monate haben gezeigt, wie wichtig eine wehrhafte Demokratie und der Einsatz für unsere demokratischen Grundwerte sind - so z.B. die Correctiv-Recherche über die Villa Adlon in Potsdam oder verschiedene Versuche der Einflussnahme aus dem Ausland“.

Schäffer weiter: „Deswegen gilt es unsere Demokratie genauso wie unsere kritische Infrastruktur - zu schützen. Um dies zu gewährleisten muss eine sichere Digitalisierung von der kommunalen bis zur europäischen Ebene dringend höchste Priorität erfahren. Solange hier unzureichend gehandelt wird, besteht nicht nur eine erhebliche Gefahr durch Hackerangriffe für Infrastruktur und sensible Daten, sondern auch zunehmendes Unverständnis von Bürger*innen und Wirtschaft über unnötige Papier-Bürokratie. Hier ist es besonders wichtig, dass die verschiedenen Ebenen an einem Strang ziehen.”

Die Wahlkampftour zur Europawahl 2024 der Bündnisgrünen bietet die Möglichkeit, sich umfassend über das grüne Wahlprogramm zu informieren.  In dem Townhall Meeting - einer Art Bürgerversammlung – steht das Gespräch und der Austausch im Vordergrund. Die Veranstaltung ist grundsätzlich für alle Interessierten offen. 

Wann: 29. Mai 2024

Einlass: ab 17:30 Uhr

Beginn: ab 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Schinkelhalle, Schiffbauergasse 4A, 14467 Potsdam

Melde dich jetzt für die Veranstaltung an unter: gruene.de/europatour2024.

Was zählt für Dich?

Du hast die Möglichkeit, im Vorfeld Fragen einzureichen, die während der Veranstaltung an unsere Politiker*innen auf der Bühne gestellt werden.

Wir möchten dich darum bitten, rechtzeitig zu erscheinen, da der Einlass aufgrund von Taschenkontrollen etwas länger dauern kann. Bitte beachte, dass es keine Garderobe geben wird und bestimmte Gegenstände nicht gestattet sind. Bitte sieh dir die Liste der verbotenen Gegenstände unter dem Anmeldelink auf unserer Website an.

Uns ist es wichtig, unsere Veranstaltung möglichst barrierearm zu gestalten. Bitte zögere nicht, uns unter gaeste@gruene.de zu kontaktieren und uns deine Bedarfe mitzuteilen, damit wir diese bestmöglich berücksichtigen und uns vorbereiten können.

Wir freuen uns auf dich. Gemeinsam gestalten wir Europa.

Kategorie

Aktuell | Homepage-Artikel

Kommunalwahl Potsdam 2024

NOCH

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>