DAS NEUE BUSKONZEPT NORDWEST

Zum 09. April 2022 sind zahlreiche Veränderungen innerhalb des Potsdamer Busnetzes realisiert worden. Wir als bündnisgrüner Kreisverband befürworten das neue Buskonzept Nord-West vom Verkehrsbetrieb Potsdam (ViP) eindeutig und unterstreichen, dass die Ursprünge dafür in einer bündnisgrünen Initiative lagen. Erfreulicherweise zeigt sich, „[…] dass ein besserer ÖPNV möglich ist. Wir sehen uns ermutigt, diesen Weg fortzusetzen.“, sagt Gert Zöller (Fraktionsvorsitzender der bündnisgrünen Stadtfraktion und Mitglied im ViP-Aufsichtsrat).

Zu erwähnen ist weiterhin, dass das Konzept unter anderem durch die Einbeziehung der Einwohner:innen der Landeshauptstadt Potsdams entstanden ist. Folglich ist eine bedarfsgerechtere Linienführung, angepasst auf die Menschen die sie wirklich nutzen, dass Ergebnis der ursprünglichen Initiative. Außerdem wurden die Ortsbeiräte sowie Vertreter der Wissenschaftsstandorte mit einbezogen. Der ViP-Geschäftsführer Uwe Loeschmann ergänzt: „Wir haben wichtige ÖPNV-Routen im Potsdamer Nordwesten neu geordnet und bieten eine neue schnelle Verbindung zwischen Bornstedt/Bornim und Potsdam-West an. Das Busfahren wird nun noch einfacher und schneller und die Fahrgäste müssen weniger umsteigen. Damit haben wir auf die vielfältigen Bedürfnisse der wachsenden Universitäts- und Wissenschaftsstadt Potsdam reagiert.“

Das neue Buskonzept hat zur Folge, dass die Ortsteile im Norden und Westen Potsdams verbunden werden, ohne das man zwangsläufig immer die Innenstadt durchqueren muss. Das führt zu Zeitersparnissen für Pendler:innen und sorgt für eine bessere Anbindung – auch zum Regionalbahnhof Park Sanssouci. Außerdem wird es generell mehr Fahrten geben, um einzelne Linien zu entlasten. Jens Dörschel, Potsdamer Stadtverordneter, betont: „Mehrere der neuen Linien haben wir Bündnisgrüne mit unseren Anträgen in der Stadtverordnetenversammlung angeregt. [...] Wir Grüne hoffen, dass die Potsdamerinnen und Potsdamer die besseren Verbindungen nutzen und ihr Auto häufiger stehen lassen.“

Dennoch konnten noch nicht alle Vorschläge umgesetzt werden. „Bedauerlich ist, dass die Verkehrsplaner:innen für die vorgeschlagene Direktverbindung zwischen ATB Bornim und dem Bahnhof Golm Regionalbahnhöfe keine Lösung gefunden haben.“, fügt Dörschel an.

Schon im Dezember diesen Jahres soll es weitere Änderungen des ÖPNV geben. Es werden dementsprechend weitere Verbesserungen folgen, um den Norden noch besser anzubinden. Vorgesehen ist unter anderem eine neue Regionalbahnverbindung von Potsdam über Spandau bis nach Berlin Gesundbrunnen.

 

weiterführende Links:

 

Kategorie

Aktuell | Homepage-Artikel

Termine

Mitgliederversammlung Kreisverband (öffentlich)

Themen: Jahresabschlussbericht, Satzungsänderung

Mehr

Grüner Stammtisch

Gelegenheit zum persönlichen Austausch und Kennenlernen. Interessierte Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.

Mehr

Treffen der AG BündnisGRÜNE Ü60

Was erwarten Potsdamer:innen von uns GRÜNEN? Wie können wir Ältere unsere Erfahrung aktiv in die Meinungsbildung unserer Partei einbringen, an die friedliche Revolution [...]

Mehr

AG Klimaschutz

Mehr

Ortsgruppe Nord

Mehr

AG Klimaschutz

Mehr

Kommunikations-Workshop mit Moritz Kirchner

Alle wahlkampfinteressierten sind herzlich eingeladen

Mehr

So kann ich in der Politik mitbestimmen

Veranstaltung in leichter Sprache. Es geht darum zu erklären, wie alle in der Politik mitbestimmen können. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Inklusionstage statt.  [...]

Mehr

AG Ü60

Was erwarten Potsdamer:innen von uns GRÜNEN? Wie können wir Ältere unsere Erfahrung aktiv in die Meinungsbildung unserer Partei einbringen, an die friedliche Revolution [...]

Mehr

AG Klimaschutz

Mehr

Kommunalwahl Potsdam 2024

NOCH

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>