Zum Fall Klemund

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen teilt die Auffassung von Transparency International (TI) Deutschland.

"Von einem Geschäftsführer eines auch nur mittelbar städtischen Unternehmens muss man erwarten dürfen, dass er nicht nur die Strafgesetze achtet, sondern auch von sich aus die Leitlinien guter Unternehmensführung achtet. Herr Klemund hat insbesondere bei seiner Reaktion auf den Vorwurf, er hätte als Mitglied des Verwaltungsrats einen Kredit der Sparkasse an einen seiner Kunden vermittelt, Einsicht in Fragwürdigkeit dieses Geschäfts vermissen lassen." heben Peter Schüler und Uwe Fröhlich hervor.

Kategorie

Homepage-Artikel