BÜNDNISGRÜNES NEUJAHRSFRÜHSTÜCK - Großer Andrang im Friedensaal

Am Sonntag ist der Kreisverband Potsdam von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit dem alljährlichen Neujahrsfrühstück politisch ins neue Jahr gestartet. Dabei betonte Anna Cavazzini, Kandidatin der Europaliste und Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Europa, die Bedeutung der Europawahl für die kommunale Politik:

„Ganz viele Dinge, die hier vor Ort das Leben der Menschen beeinflussen, werden in Brüssel entschieden. Und das heißt, wenn wir in Potsdam eine andere Politik wollen, dann heißt es nicht nur Grün in Potsdam wählen, sondern dann heißt es auch, Grün auf europäischer Ebene wählen. Dann können wir auch die großen Rahmenbedingungen, die hier vor Ort wirken, beeinflussen.“

Die Bundesvorsitzende Annalena Baerbock begrüßte zahlreiche Neumitglieder und ermutigte sie, sich aktiv in die Politik im Kreisverband einzubringen. Unter den zahlreichen Neumitgliedern konnte der Kreisverband Potsdam auch sein sein 300. Mitglied aufnehmen. Damit erreicht der stetige Wachstumskurs des Kreisverbandes im letzten Jahr einen neuen Höhepunkt. Als 300. Mitglied konnte der 18-jährige Sprecher der Grünen Jugend Potsdam Armin Scheffler begrüßt werden. Zu seiner Motivation bei den Grünen einzutreten, erläutert er:

„Demokratie lebt von gesellschaftlicher Teilhabe und der Beteiligung seiner Bürger*innen – vor allem der Jugendlichen. Ich bin dankbar, mich bei den Grünen frei nach meinen Interessen beteiligen und an Entscheidungsprozessen mitwirken zu können.“

Im Anschluss an das Neujahrsfrühstück stellten sich beim Urwahlforum die Kandidat*innen für die Urwahl zur Landtagswahl in Brandenburg vor.

Kategorie

Aktuell