Der Weltfrauentag als Mahnung, den Kampf für die feministische Revolution nicht aus den Augen zu verlieren.

Der Weltfrauentag erinnert uns jedes Jahr am 8. März daran, wie viele Baustellen wir gemeinsam noch anpacken müssen, um eine gerechte Gesellschaft für alle Menschen zu verwirklichen. Dabei helfen uns weder Männer, die am Frauentag Blumen verschenken, das Wort Feminismus aber immer nur als Frauen-Ding abtun, noch Frauen, die die Lösung für ihre Emanzipation darin sehen, die familiäre Sorge-Arbeit an Menschen mit Migrationshintergrund weiterzureichen. Es braucht vielmehr umfassende Lösungen und gemeinschaftliche Solidarität: Nicht mehr und nicht weniger als eine feministische Revolution der Gesellschaft.

Für uns als BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist Feminismus einer unserer zentralen Grundwerte, quasi Teil unserer bündnisgrünen DNA. Deswegen wollen auch wir uns anlässlich des 8. März daran erinnern, dass wir noch lange nicht am Ziel sind und weiterhin für unsere Forderungen nach Gleichberechtigung für alle Menschen einstehen, dafür kämpfen und aktiv werden müssen.

Aufgrund der Pandemie ist es dieses Jahr nicht möglich, zu großen Demos aufzurufen. Dennoch wollen wir den feministischen Aufbruch weiter beflügeln und haben euch einige Buchtipps und Podcastempfehlungen für die „feministische Revolution zum Selbermachen“ zusammengestellt. Mögen euch die folgenden Tipps zum Lesen und Hören inspirieren und motivieren, euch aktiv für eine feministischere Gesellschaft zu engagieren.

Neben den empfohlenen Büchern möchten wir an dieser Stelle außerdem auf unser bündnisgrünes Vielfaltsstatut hinweisen, dass wir letztes Jahr als logische Fortsetzung unseres Frauenstatuts beschlossen haben, um damit gezielt daran zu arbeiten, die Gleichberechtigung in unserer Partei intersektional zu denken.

Weitere Infos und das Statut findet ihr hier: https://www.gruene.de/artikel/beschluss-des-vielfaltsstatuts 

Viel Spaß beim Lesen und Hören und kommt gesund durch den März!

Euer Kreisvorstand 

 

Buchtipps:

  • Caroline Criado Perez – Unsichtbare Frauen
    Wie bestehende Sozialisierung und Datenerhebung zu einer sich selbst verwirklichenden Prophezeiung der Unterrepräsentation und Benachteiligung der Frau beiträgt. Oder in einfachen Worten: Warum Frauen in unserer Gesellschaft und in Datensätzen unsichtbar sind und warum das ein gravierendes Problem ist vor allem in Zeiten von Digitalisierung und AI!

  • JJ Bola - Sei kein Mann: Warum Männlichkeit ein Albtraum für Jungs ist
    Der Aktivist JJ Bola erzählt aus persönlichen Erfahrungen in London und seinem Kampf gegen patriarchale Muster, die Jungs und Männer in unserer Gesellschaft an einem selbstbestimmten Leben hindern.

  • Margarete Stokowski - Untenrum Frei
    Die Spiegel-Online Kolumnistin Margarete Frei Stokowski schildert anschaulich, wie es ist, als Mädchen in Deutschland aufzuwachsen und zeigt anhand vieler kleiner Details, warum mit Blick auf Geschlechtergerechtigkeit in Deutschland immer noch eine kollektive Schieflage herrscht.

  • Essay Band - Eure Heimat ist unser Albtraum
    Wie fühlt es sich an, tagtäglich als „Bedrohung“ wahrgenommen zu werden? Wie viel Vertrauen besteht nach dem NSU-Skandal noch in die Sicherheitsbehörden? Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern rechtfertigen zu müssen? Und wie wirkt sich Rassismus auf die Sexualität aus?  

Podcast Empfehlungen:

  • Sibel Schick – Scharf mit Alles
    Sibel Schick arbeitet als Autorin, Journalistin, Speakerin und Social-Media-Redakteurin und studiert Soziologie an der Universität in Leipzig. In ihrem Podcast beschäftigt sie sich in kurzen 10- bis 15- mMinütigen Folgen eingehend mit gesellschaftlichen Machtgefällen aller Art und erklärt leicht verständlich, warum sie problematisch sind.

  • Ricarda Budke, Lucie Hammecke und Laura Wahl – Lass uns mal machen
    Die jungen Politikerinnen und Landtagsabgeordneten (Ricarda sitzt für uns Grüne im Brandenburger Landtag!) diskutieren im Podcast ihre Haltung, Argumente und Visionen für eine lebenswerte Zukunft – also das, wofür sie in ihrer Arbeit tagtäglich kämpfen. Dabei geht es auch viel um Gleichberechtigung: zum Beispiel in Folge #004 über Paritätsgesetze!

Kategorie

Aktuell Homepage-Artikel