Bündnisgrüne wählen Kreisvorstand

Die Ethnologin Frauke Havekost (47) und die Rechtsanwältin Mechthild Rünger (63) kandidieren für die Doppelspitze des Kreisverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Potsdam.

PRESSEMITTEILUNG des Kreisverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 14. Sept. 2016:

 

Bündnisgrüne wählen Kreisvorstand

 

Die Ethnologin Frauke Havekost (47) und die Rechtsanwältin Mechthild Rünger

(63) kandidieren für die Doppelspitze des Kreisverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Potsdam. Havekost stand bereits die vergangenen zwei Jahre als Vorsitzende gemeinsam mit Nils Naber (37) an der Spitze des größten Kreisverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Brandenburg. Naber tritt aus persönlichen Gründen nicht noch einmal an. Er wird im Dezember zum zweiten Mal Vater.

 

Havekost arbeitet für die Potsdamer Landtagsabgeordnete Marie Luise von Halem in Potsdam und Brandenburg an der Havel. Ihre Schwerpunktthemen sind die Kultur-, Bildungs- und die Verkehrspolitik. Sie ist Mutter von zwei Töchtern

(12 und 14).

 

Rünger ist freiberuflich als Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Mediation in internationalen Privatrechtsstreitigkeiten und als Gutachterin für Fragen der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Davor war sie über 20 Jahre u.a. in Namibia, Ghana und bei der Afrikanischen Union in Addis Abeba in den Bereichen der Demokratieförderung, Korruptionsprävention, Rechtsreformen einschließlich Gendergerechtigkeit, Frieden und Sicherheit in Führungspositionen mit den jeweiligen Regierungsstellen und der Zivilgesellschaft bei der Durchführung von staatlichen Reformen tätig.

 

In der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes am Donnerstag, dem 15.

September um 19.30 Uhr findet die Vorstandswahl statt. Der Kreisvorstand besteht aus sieben Mitgliedern mit zwei gleichberechtigten Vorsitzenden, von denen nach den Parteistatuten mindestens eine eine Frau sein muss.

 

Der Kreisverband Potsdam hat derzeit 209 Mitglieder. Im Landtag ist er durch die Bildungspolitikerin Marie Luise von Halem (54) vertreten. Im Deutschen Bundestag sitzt die Potsdamer Klima- und Energiepolitikerin Annalena Baerbock (35). Baerbock will im kommenden Jahr wieder für den Wahlkreis 61 zur Bundestagswahl antreten und bewirbt sich um Platz 1 der Landesliste. Die Direktkandidatur im Bundestagswahlkreis 61 bestimmen die Mitglieder der beteiligten Kreisverbände Potsdam und Potsdam-Mittelmark am Sonntag, den 15.

Januar 2017.

Kategorie

Pressemitteilungen KV