AUF DIE NÄCHSTEN ZWEI JAHRE: Potsdamer Bündnisgrüne wählen neuen Kreisvorstand

Die Potsdamer Bündnisgrünen haben auf Ihrer heutigen Mitgliederversammlung im Karl-Liebknecht-Stadion einen neuen Kreisvorstand gewählt. Katharina Erbeldinger und Ken Gericke wurden mit großer Mehrheit zur neuen Doppelspitze gewählt. Ken Gericke stand bereits in den vergangenen zwei Jahren zusammen mit Carolin Herrmann, die aus persönlichen Gründen nicht erneut kandidierte, an der Spitze des größten Kreisverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Brandenburg. Als Schatzmeister im Amt bestätigt wurde Thomas Jaeschke. Beisitzer*innen im neuen Kreisvorstand sind Petra Müller-Glodde, Anna Posenauer, Eva Becher, Stefan Schneider und Jonas Höhne.

Die Potsdamer Bündnisgrünen haben auf Ihrer Mitgliederversammlung am Samstag im Karl-Liebknecht-Stadion einen neuen Kreisvorstand gewählt. Katharina Erbeldinger und Ken Gericke wurden mit großer Mehrheit zur neuen Doppelspitze gewählt.

Ken Gericke stand bereits in den vergangenen zwei Jahren zusammen mit Carolin Herrmann, die aus persönlichen Gründen nicht erneut kandidierte, an der Spitze des größten Kreisverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Brandenburg. Als Schatzmeister im Amt bestätigt wurde Thomas Jaeschke. Beisitzer*innen im neuen Kreisvorstand sind Petra Müller-Glodde, Anna Posenauer, Eva Becher, Stefan Schneider und Jonas Höhne.

Die neue Kreisvorsitzende Katharina Erbeldinger war bereits zur Bundestagswahl 2021 sehr aktiv im Kreisverband. U.a. mit ihren Erfahrungen als Referentin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales will sie sich dafür einsetzen, dass sich die große inhaltliche Stärke der Mitglieder des Kreisverbandes in den Wahlprogrammen widerspiegelt und in der Öffentlichkeitsarbeit fortsetzt: „Unsere Ideen von nachhaltigen Leben, Arbeiten und Wirtschaften bestätigen sich gerade jetzt als notwendige und erfolgversprechende Lösungsansätze für viele Probleme unserer Zeit, auch hier in Potsdam. Ich will sicherstellen, dass das dauerhaft in der öffentlichen Wahrnehmung bleibt und wir die Möglichkeit erhalten, wichtige Vorhaben wie die Verkehrswende, die Anpassungen an den Klimawandel, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums aber auch die Nutzung erneuerbarer Energien in Angriff zu nehmen. Mit meiner Überzeugung und Begeisterung für bündnisgrüne Politik will ich als Sprecherin in Potsdam die nötige Öffentlichkeit – und Offenheit - für unsere Ideen schaffen.“

Der wiedergewählte Kreisvorsitzende Ken Gericke sieht als seinen Schwerpunkt die Vorbereitung der Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen im Jahr 2024: „Mein Ziel ist es, dass wir zur Kommunalwahl stärkste Kraft in Potsdam werden und unsere übrigen Wahlergebnisse weiter ausbauen. Die aktuellen Auswirkungen der Energie- und Klimakrise zeigen den Menschen, dass es so nicht weitergeht! 100 % Erneuerbare Energien in Potsdam heißt für mich auch, 100 % bezahlbaren Strom für die Potsdamerinnen und Potsdamer. Wir müssen weg von der teuren Abhängigkeit von fossilen Energieträgern. Es muss sich grundlegend etwas ändern, sowohl in Klima-, Sozial- und Wirtschaftspolitik, wenn wir nicht von einer Krise in die nächste stolpern und immer nur kurzfristige Lösungen finden wollen. Für diesen Politikwechsel wollen wir in Potsdam weiter kämpfen!"

Die Potsdamer Bündnisgrünen haben derzeit 614 Mitglieder. Bei der Bundestagswahl erzielten sie mit 21,4 % ihr bisher bestes Ergebnis bei Bundestagswahlen in Potsdam.

Kategorie

Aktuell Pressemitteilungen KV